10% Gutschein für Neukunden - Code: gardinen21
Topseller
TIPP!
NEU
10+
TIPP!
NEU
TIPP!
NEU
TIPP!
NEU
Filter schließen
 
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TIPP!
NEU
Wabenplissee Silber
Wabenplissee Silber
59,90 € *
TIPP!
NEU
Wabenplissee Beige
Wabenplissee Beige
59,90 € *
TIPP!
NEU
Wabenplissee Grau
Wabenplissee Grau
59,90 € *
TIPP!
NEU
10+
Wabenplissee Weiß
Wabenplissee Weiß
59,90 € *

Was versteht man unter dem Begriff Wabenplissee?

Ein einfaches Plissee, welches doppelt genommen wird entpuppt sich dann als Wabenplissee. Man sieht es an dem typisch wabenförmigen Luftpolster, welche sich im Querschnitt formen. Aufgrund der Tatsache, dass es so aussieht, als wären zwei einfache Plissees aneinander befestigt, nennt man es auch „doppeltes Plissee“.

Das Wort „Plissee“ stammt aus dem französischen und bedeutet übersetzt „gefaltet“. Die Bezeichnung wird auch heute noch für den gleichmäßig gefalteten Stoff benutzt. Hauptsächlich wurden plissierte Stoffe in der Vergangenheit meist für Kleidung verwendet, was aber nicht lange währte, bis man endlich erkannte, dass sich die Plissee-Stoffe auch optimal für Plissee-Vorhänge, Lampenschirme und Fächer eigneten.

Sehr gut verwendbar als Sonnenschutz

Ästhetik und Funktionalität geben sich hier die Hand. Es soll ja schließlich nicht nur ein billiger Sonnenschutz sein, sondern ein schöner Sonnenschutz-Vorhang in Form eines Wabenplissees, welcher vielfältige Möglichkeiten bietet. Beim Stoff beginnt es mit einer lichtdurchlässigen transparenten Ausführung, bis hin zu den Sonnenschutz und Abdunkelung-Stoffen. Selbst das Fraunhofer Institut vergab Bestnoten für die wohnlichen Sichtschutz und Sonnenschutz Plissees in Premium Qualität. Das Besondere liegt an der Vielfalt und Anwendungsmöglichkeiten der Plissees. Besonders eignet sich ein Wabenplissee auch an kleinen ungenormten und genormten Fensterflächen als Sonnen- und Sichtschutz.

Es gibt keine bessere Wärmedämmung

Selbst bei einer sehr großen Fensterfront trotzen die Plissees der Kälte von außen. Dafür sorgen zwei sich verbindende Stoffbahnen, die so zu einem homogenen Plissee mit dem entsprechenden Faltenbild werden. So kommt dieses Plissee mit Waben nicht nur elegant am Fenster zur Geltung, es hat auch noch einiges auf Lager. Die Stoffbahnen mit Luft gefüllt verhindern eine Transparenz in der Thermik zwischen dem Innen- und Außenbereich des Hauses. Dieser Zustand sorgt dafür, dass es im Hause wohlig warm ist.

Besonders deutlich wird die Isolation im Herbst und Winter, wenn weder Wind noch Kälte durch die herabgelassenen Plissees in den Wohnraum gelangen können. Der kostensparende Effekt besteht darin, dass nicht auch noch der Garten durch das Fenster beheizt wird. Dadurch werden die Energiekosten gesenkt und der Stromanbieter kann sehen, wie er zurechtkommt. Stromkosten entstehen nicht nur im Winter, im Sommer bei rund 30 Grad wird es selbst in der Wohnung zu warm, dann muss der Ventilator oder die Klimaanlage für Abhilfe sorgen. Vermeiden lässt sich auch dieses Problem mit einem wabenförmigen Plissee, denn dieser hält im Sommer die Sonneneinstrahlung ab, welche sich ansonsten im Raum aufheizen würde.

Welches Material eignet sich für welchen Raum?

Es gibt bei den Plissees exakt drei unterschiedliche Transparenzgrade. Aus einem durchscheinenden zarten Material werden transparente Plissees gefertigt. Diese eignen sich sehr gut für dekorative Zwecke. Hauptsächlich werden sie zur Raumgestaltung genutzt, weil sie sowohl einen gewissen Lichtschutz, als auch einen Blendschutz bieten. Kommt es z. B. in einem Büro auf gute Lichtverhältnisse an, sind die transparenten Plissees erste Wahl.

Einen besseren Sichtschutz z. B. für das Kinder- oder Schlafzimmer bieten halbtransparente Plissees. Sie sind blickdicht, verdunkeln den Raum dennoch nicht vollständig, schützen aber vor neugierigen Nachbarn. Aus einem dicht gewebten lichtundurchlässigen Stoff werden Verdunkelungsplissees gefertigt. Mit diesen Plissees ist es im Raum stockdunkel, da könnte man schon fast an eine Sonnenfinsternis denken. Um hier ein wirklich optimales Ergebnis zu erlangen, empfiehlt sich hier ein Wabenplissee mit einem doppelt genähten Gewebe und einer wabenförmigen Anordnung.

Bedienung der Plissees & Plissees mit Waben

Zusätzlich zu den bekannten Plissee-Modellen die mit einem Schnurzug oder Mittelgriff bedient werden, gibt es noch weitere Möglichkeiten der Bedienbarkeit eines wabenförmigen Plissees. Hier ist unteranderem der eigene Geschmack gefragt und letztlich ist es auch eine Preisfrage.

Die Bedienmöglichkeiten:

  • Wabenplissee mit zwei Zugschnüren
  • mit Kettenzug
  • Mittels Motor
  • Plissee exklusiv mit Bediengriffen

Der hohe Komfort im Bereich der Bedienung steht bei den Plisses, hauptsächlich mit Waben, ganz hoch im Kurs. Das Bediensystem kann klassisch mit Kette oder Schnur, praktisch mit Griff, per Schalter oder Funk motorisch bedient werden. Die beliebten VS 2 -Anlagen welche sich stufenlos regulieren lassen, eignen sich sehr gut zu einer Bedienung mit dem verstellbaren Handgriff. Dieser lässt das Plissee in jede Richtung arretieren. Die bewährte und klassische Endlosperlkette gibt es als Metallketten -oder Kunststoffvariante, sie lässt sich in jedes klassische und moderne Interieur integrieren.

Die Bedienmöglichkeiten ergeben sich auch aus der speziellen Konstruktion und der Faltung, daher wird das Plissee auch nicht wie ein Rollo aufgerollt, sondern zu einem kompakten Paket ziehharmonikaartig zusammengeschoben. So auch die Bezeichnung Faltrollo. Entgegen einem klassischen Rollo werden konstruktionsbedingt die Plissees nicht unbedingt am oberen Fensterrand montiert, sie können auch am unteren Fensterrand oder mittig angebaut werden. Ein Plissee oder Wabenplissee kann ebenso von oben, wie auch von unten verschoben werden. Hilfreich z. B. bei einem Dachfenster, wo man den Ausblick nicht missen möchte, jedoch aber den Sonnenschutz genießen will.

Problemlose Montage

Zu einem Plissee gehören immer verschiedene Einzelteile, eine Führung, dem plissierten Stoff, sowie einem Bedienelement (wie oben beschrieben). Für die Montage stehen verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl. Die Konstruktion kann fest mit der Glasleiste oder dem Fensterrahmen verschraubt, verspannt oder eingeklebt werden. Standard-Plissees werden für die Glasleistenmontage mit einem Set ausgerüstet. Nahe der Glasleiste wird die Schienentechnik problemlos befestigt. Bei einem sehr schmalen Glasrahmen kann das Plissee auch am Fensterrahmen befestigt werden. Vorher müssen jedoch die Löcher für die Befestigung gebohrt werden.

Plissee ohne zu bohren befestigen?

Mitunter ergeben sich in kleinen Wohnungen Probleme der Anbringung eines Plissees ,da die Standard-Variante normal verschraubt wird. Eine solche verschraubte Montage hinterlässt Spuren, die keinem Vermieter gefallen.

Ohne Bohren kann das Plissee entweder durch ein Klebesystem oder durch praktische Klemmträger angebracht werden. Klebeleistensysteme gehören nicht zum Montageumfang und sollten besser auch nur von einem Fachmann angebracht werden, um eine reibungslose Bedienung zu gewährleisten.

Die richtige Auswahl zu treffen ist im Bereich Wabenplissee, mit den vielen Farb-Möglichkeiten und der Stoffauswahl nicht einfach, daher bietet der Online Shop unter: www.gardinen21.de/plissee einen für jeden Bereich passendes Plissee an. Mit dieser Plissee-Vielfalt gibt es für jedes Fenster, auch nach Maß den passenden Sonnen- und Wärmeschutz, sowie eine optimale Verdunkelung.

Zuletzt angesehen